Fallstudie

Wendy’s verkürzt Aus- und Weiterbildungszeiten von Mitarbeitern durch Videos mit Brightcove Technologie

Wendy’s verkürzt Aus- und Weiterbildungszeiten von Mitarbeitern durch Videos mit Brightcove Technologie
Unsere Schulungsvideos fördern sicheres Verhalten und tragen zur Verringerung des Unfallrisikos am Arbeitsplatz bei.
Tim Wicks-FrankLead Learning Architect

Brightcove unterstützt die Optimierung von Abläufen, die Erhöhung der Restaurantsicherheit und die Schaffung einer integrativen Unternehmenskultur

Was im Jahr 1969 als einzelnes Hamburgerrestaurant in Columbus im US-Bundesstaat Ohio begann, ist inzwischen einer der größten Franchise-Betriebe der Welt. Im Jahr 1973 begann Dave Thomas, Gründer von Wendy’s, das Restaurant als Franchising-Unternehmen zu führen und eröffnete in den ersten 100 Monaten mehrere Tausend Standorte. Heute werden 95 Prozent seiner Restaurants von Franchise-Nehmern geführt.

Effektive und optimierte Kommunikation ist entscheidend für die erfolgreiche Aus- und Weiterbildung, die Ausrichtung und den Einsatz der sehr unterschiedlichen Mitarbeiter von Wendy’s – darunter Unternehmensmitarbeiter, Angestellte in den firmeneigenen Restaurants und Franchise-Teams. Heute optimiert das Unternehmen durch Videos mit Brightcove Technologie seine internen Kommunikations- und Schulungsprogramme für sämtliche Mitarbeitergruppen. Da schriftliche Mitteilungen und Lernmaterialien in Papierform durch Video-Technik ersetzt wurden, kann Wendy’s nun allen Mitarbeitern im Handumdrehen sichere, einheitliche und auf die jeweiligen Rollen zugeschnittene Inhalte sowie speziell abgestimmte Botschaften vermitteln.

Darüber hinaus hat die Nutzung von Brightcove zur Verbreitung der Schulungsvideos von Wendy’s bei der Verkürzung der Aus- und Weiterbildungszeiten von Mitarbeitern eine wichtige Rolle gespielt und anschließend die Umsetzung effektiverer Abläufe, die Verbesserung der Sicherheit in den Restaurants und die Schaffung einer integrativen Unternehmenskultur erleichtert.

Streaming von Live-Events und Portale sorgen für internes und externes Engagement

Durch die Partnerschaft mit Brightcove kann Wendy’s nun Video-on-Demand (VOD) über das firmeneigene Intranet-Portal „WeConnect“ bereitstellen. Auf das Portal können nur die Unternehmensmitarbeiter und Franchise-Inhaber von Wendy’s zugreifen. Es ermöglicht Video-Kommunikation zur Ankündigung von Neuerungen, Aktualisierungen und wichtigen Unternehmensinformationen. Laut Chelci Fauss-Johnson, Senior Specialist für digitale Medien bei Wendy’s, ist das Unternehmen inzwischen stärker in die Erstellung und Verbreitung von Video-Content über das interne Portal eingebunden, weil dies einfach eine bessere Wirkung entfaltet als E-Mails oder schriftliche Mitteilungen. Außerdem sind die Führungskräfte zunehmend begeistert und wünschen sich sogar eine Intensivierung der Kommunikation mit den Franchise-Nehmern, unter anderem in Form von Quiz-Videos.

Über Brightcove Live nutzt Wendy’s auch Live-Stream-Videos. Diese Lösung stellt externen Betrachtern über das WeConnect-Portal Echtzeit-Videoaufnahmen von Vorstandssitzungen oder Zusammenkünften von Führungskräften, Mitarbeiterbesprechungen, allgemeinen Tagungen und dem jährlichen Investorentag des Unternehmens bereit. Auf dem Investorentag am Firmensitz von Wendy’s in Dublin, Ohio, werden die Unternehmensergebnisse des vierten Quartals und die kumulierten Jahresergebnisse vorgestellt. Dabei wird der Live-Stream im gesamten Unternehmen über 700 Mal aufgerufen – in erster Linie von Mitarbeitern, die nicht vor Ort sein können. Auch die Live-Stream-Videos der gut besuchten Tagungen von Wendy’s werden mittlerweile von über 500 externen Betrachtern angesehen.

Zur weiteren Förderung der unternehmensweiten Mitarbeitereinbindung bei Wendy’s werden die Live-Stream-Aufnahmen in VOD-Objekte umgewandelt und anschließend im WeConnect-Portal veröffentlicht, erläutert Fauss-Johnson. „95 % unserer Aktivitäten richten sich an unsere Franchise-Nehmer. Tatsächlich haben wir in erster Linie das Ziel, ihnen die Informationen zugänglich zu machen“, so Fauss-Johnson.

Live-Streams und VOD tragen nicht nur zu einer enormen Förderung des Mitarbeiterengagements und zur Verbesserung der Integration bei Wendy’s bei, sondern sorgen auch für beträchtliche Einsparungen bei den Betriebskosten des Unternehmens. Fauss-Johnson erklärt: „Wenn wir [über Brightcove] Streaming-Stunden erwerben, ist ein Live-Stream sinnvoller als ein Anruf über einen Betreiber und ein WebEx-Meeting. Daher haben wir in den letzten beiden Jahren so stark wie nie zuvor auf Streaming gesetzt. Wir binden unsere Mitarbeiter gern per Video ein und ich glaube, dass unser bisheriges Vorgehen dabei wirklich förderlich ist.“

Wendy’s setzt bei der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern und bei Restaurantsicherheit auf Brightcove Video-Technik

Wendy’s nutzt Videos auch für die Aus- und Weiterbildung sowie zu personalbezogenen Zwecken. Tatsächlich sind die für Personal und das operative Geschäft zuständigen Teams seit Längerem intensiv in die Erstellung von kurzen Videos eingebunden. Diese sind normalerweise etwa drei Minuten lang und helfen bei der Erläuterung neuer Produkte, des Gerätemanagements und der Speisenzubereitung. Bisher haben sie über 300 VOD-Objekte erstellt, die im WeConnect-Portal veröffentlicht werden. Diese Videos werden auch auf die Lernplattform des Unternehmens hochgeladen.

Da Videos zu einem wesentlichen Teil der beruflichen Entwicklung der Mitarbeiter geworden sind, kann Wendy’s bei der Aus- und Weiterbildung spektakuläre Ergebnisse vorweisen. Teams in den Bereichen Personal und operatives Geschäft fordern so viele Videos an, dass sich deren Produktion mehr als verdreifacht hat.

„Videos sind eine fantastische Ergänzung unseres gemischten Aus- und Weiterbildungsansatzes“, meint Tim Wicks-Frank, Lead Learning Architect bei Wendy’s. „Die Videos bilden einen Großteil unseres gesamten Aus- und Weiterbildungsprogramms.“

Die Lehr-Videos von Wendy’s, die auch Popup-Tests und andere interaktive Funktionen einschließen, hatten eine derart positive Auswirkung auf den Lernprozess und -erfolg der Mitarbeiter, dass das Unternehmen die Anwesenheitszeiten in den Trainingskursen verkürzt hat. Die Mitarbeiter verbringen weniger Zeit mit der Aus- und Weiterbildung und sind stattdessen in den Restaurants produktiver. Außerdem hat das Aus- und Weiterbildungsteam von Wendy’s für die Nutzung der Schulungsvideos positives Feedback aus den Restaurants erhalten. Die Mitarbeiter haben die Schulungsmethodik zur Optimierung sicherer Arbeitsumgebungen gelobt – von der sowohl Mitarbeiter als auch Kunden profitieren.

„Unsere Schulungsvideos fördern sicheres Verhalten und tragen zur Verringerung des Unfallrisikos am Arbeitsplatz bei“, so Wicks-Frank.

Wendy’s setzt für die sichere Videoverbreitung auf Brightcove, um die Reichweite zu vergrößern

Mit der benutzerfreundlichen Technologie, den optimierten Funktionen und der Ausfallsicherheit von Brightcove hat Wendy’s die Video-Kommunikation in den Mittelpunkt gerückt. „Dies hat uns die Verbreitung von Videos zu Schulungszwecken vereinfacht“, erklärt Wicks-Frank.

Insbesondere durch die integrierte Datei-Transcodierung von Brightcove ist die Verbreitung von Inhalten sehr viel einfacher geworden. Über die Brightcove Plattform werden mehrere Wiedergabeversionen einer einzelnen Videodatei automatisch für die Mehrpunkt-Verbreitung formatiert. Auf diese Weise kann Wendy’s sämtlichen Zielgruppen auf allen Geräten – seien es Desktop-Computer, Mobilgeräte oder internetfähige Fernseher – unabhängig von der Verbindungsgeschwindigkeit ein ansprechendes Seherlebnis bieten.

„Da unsere Restaurants nicht alle dieselbe Netzwerkbandbreite haben, ist es ein Riesenvorteil, mehrere Wiedergabeversionen anbieten zu können. Hierdurch konnten wir eine viel größere Zielgruppe erreichen“, so Wicks-Frank.

In Anbetracht der sensiblen Unternehmensdaten, die hinter der Firewall von Wendy’s per Video geteilt werden, haben die Sicherheitsfunktionen von Brightcove ebenfalls eine kritische Bedeutung. Die Unterstützung von verschlüsselter Video-Technik und das reibungslose Streaming über das private WeConnect-Portal sind nur zwei Beispiele für die Sicherheitsfeatures, die dafür sorgen, dass sich das IT-Team von Wendy’s beruhigt zurücklehnen kann.

„Für uns ist es wichtig, dass wir Videos sicher verbreiten können“, erläutert Fauss-Johnson. „Brightcove hilft uns bei der Erfüllung dieser Anforderung.“

Für die Zukunft rechnen Wicks-Frank und Fauss-Johnson damit, dass das Repertoire der Kommunikationsmöglichkeiten von Wendy’s um interaktivere Video-Technik erweitert wird, bei der die Benutzer direkt am Bildschirm zur Interaktion mit dem Video-Content animiert werden. Beide sind sich einig, dass dieses Feature und weitere Brightcove Funktionen sie dabei unterstützen werden, das Potenzial von Videos bei Wendy’s noch besser auszuschöpfen.