Leitung


Jeff Ray

Jeff Ray

Chief Executive Officer

Jeff Ray bringt jahrzehntelange Erfahrung in puncto Technologieführerschaft und Leistungsorientierung als CEO und Senior Executive mit. In verschiedenen großen Technologieunternehmen wie Ellucian, Ventyx (von ABB übernommen), DS SolidWorks, Progress Software, Compuware und IBM hat er in führenden Positionen hervorragende Arbeit geleistet. Dabei hat Jeff seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, in globalen Technologieunternehmen Markteinführungsstrategien zu verbessern, Unternehmen zu skalieren und die Geschäftschancen zu erweitern. Seinen Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre hat Jeff an der Texas A&M University erworben.


Robert Noreck

Robert Noreck

EVP & Chief Financial Officer

Robert Noreck kann auf über 20 Jahre Erfahrung im Finanzwesen vieler verschiedener Technologie- und Softwareunternehmen zurückblicken. Er kam 2011 zu Brightcove. Zuletzt bekleidete Robert Noreck Positionen bei anderen in Boston ansässigen Unternehmen wie Fidelity Investments, BostonCoach und City Year. Er erhielt seinen Bachelor of Science (BS) mit Schwerpunkt Finanzen von der Binghamton University und einen Master of Business Administration (MBA) der F.W. Olin School of Business am Babson College.


Sara Larsen

Sara Larsen

Chief Marketing Officer

Sara Larsen kommt von Dassault Systèmes zu Brightcove, wo sie zuletzt die Position des Vice President, Americas Marketing and Communications innehatte. In ihrer Funktion war sie verantwortlich für die marktorientierten Aktivitäten auf dem amerikanischen Kontinent über drei Vertriebskanäle und zwölf Branchen, die einen sehr hohen Anteil am Umsatz des Unternehmens ausmachen. Zuvor bekleidete Larsen verschiedene Führungspositionen im Marketing bei SAP Americas, wo sie unter anderem die Aktivitäten im digitalen Marketing von SAP koordinierte, und bei IBM, wo sie für das Marketing im Kanalgeschäft von IBM verantwortlich war. Larsen ist Absolventin der Truman State University und der Syracuse University.


Rick Hanson

Rick Hanson

Chief Revenue Officer

Rick Hanson kommt von CA Technologies zu Brightcove, wo er als SVP & GM of North America das amerikanische Vertriebsteam leitete, das die Top-1000-Kunden weltweit und Fortune-1000-Kunden in marktführenden Bereichen betreute.

Vor seiner Zeit bei CA Technologies war Rick als EVP of Global Sales für Skyport Systems tätig, ein mit Risikokapital gegründetes Unternehmen im Bereich der hyperkonvergenten Infrastruktur. Bevor er bei Skyport Systems beschäftigt war, betreute Rick das Softwaregeschäft von HP, wo er für den globalen Vertrieb von Software im Wert von 4 Milliarden US-Dollar verantwortlich war. Darüber hinaus war Rick 14 Jahre lang bei RSA als Vice President des Worldwide Sales Engineering & Sales Methodology Training und Area Sales Director tätig, wo er die globale Vertriebsorganisation für RSA Security von Grund auf aufbaute. Rick begann seine Karriere bei der US Air Force.


Charles Chu

Charles Chu

Chief Product Officer

Charles Chu ist für Produktmanagement, Technik und Betrieb bei Brightcove zuständig. Er sorgt dafür, dass alle Teams, die am Entwurf, an der Entwicklung und am Betrieb der cloudbasierten Produkte des Unternehmens beteiligt sind, aufeinander ausgerichtet sind. Als erfahrener, praxisorientierter Manager weist er eine beachtliche Erfolgsbilanz auf, was die Verknüpfung von Produktinnovation, Geschäftssinn und optimierter, komplexer Cloud-Service-Implementierung für große, globale Unternehmen angeht.

Zuvor war Charles Chef der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von PTC, wo er die globale Engineering-Organisation des Unternehmens mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden Dollar leitete. Vor seiner Tätigkeit bei PTC bekleidete er über 14 Jahre bei IBM verschiedene Führungspositionen in den Bereichen Produktmanagement, Engineering und Vertrieb. Er ist Absolvent der George Washington University mit einem Doppelabschluss in International Business and Finance.


David Plotkin

David Plotkin

Chief Legal Officer

David Plotkin ist der Chief Legal Officer von Brightcove. Er ist für die weltweiten rechtlichen Angelegenheiten des Unternehmens sowie für Governance-, Compliance- und Datenschutzprogramme verantwortlich. Außerdem ist er in leitender Funktion für die Brightcove Abteilungen Support und Customer Success sowie eine Reihe wichtiger firmenweiter Initiativen zuständig.

Plotkin begann 2007 als VP of Business and Legal Affairs bei Brightcove. Neben der Leitung des kommerziellen Rechtsverkehrs war er auch für die Aushandlung vieler der bedeutendsten Geschäftsbeziehungen des Unternehmens verantwortlich. Vor seiner aktuellen Funktion hatte Plotkin die Positionen als General Counsel und Global Privacy Officer inne.

Und bevor er sich Brightcove anschloss, war Plotkin Partner der Abteilung für Medien und geistiges Eigentum der Bostoner Anwaltskanzlei Prince Lobel. Davor war er Teilhaber bei der Kanzlei Hill & Barlow, die ebenfalls in Boston ansässig ist. Vor seiner Zeit in den Privatkanzleien arbeitete David als Rechtsreferendar für einen Federal District Judge in Connecticut.

David erlangte seinen JD von der Northeastern University School of Law und seinen BA in Economics von der George Washington University.


Denise Grimley

Denise Grimley

SVP, Customer Experience

Denise Grimley fing 2011 bei Brightcove an, nachdem sie verschiedene Positionen bei ServiceCEO, Vanu und Deploy Solutions bekleidet hatte. In ihrer über 20-jährigen Laufbahn hat sie die Fähigkeit bewiesen, neue kundenorientierte Teams aufzubauen. Außerdem hat sie bestehende Teams in den Bereichen Technischer Support, Professional Services (für Hardware- und Softwareprogramme), Kundenerfolg und Technische Dokumentation optimiert. Derzeit leitet sie die Abteilung Customer Experience bei Brightcove, die Teams für Technischen Support, Technische Kundenerlebnisse, Geschäftssicherheit, Kundenerfolg und Einarbeitung umfasst. Ihren Bachelor-Abschluss in Politik- und Staatswissenschaft machte Denise an der Northeastern University, mit Frauenforschung als Nebenfach.

Vorstand


Deb Besemer

Deb Besemer

Chairperson of the Board

Deborah Besemer kann auf 30 Jahre Erfahrung in der Software-Industrie zurückblicken. Zuletzt war sie zwischen Mai 2009 und Februar 2010 als CEO bei Gemvara tätig. Zuvor war sie President und CEO von BrassRing, einem der führenden Anbieter von Talentmanagement-Lösungen. Unter Besemers Führung stiegen die Einnahmen des Unternehmens von 1 Million US-Dollar auf 40 Millionen US-Dollar, bis Besemer schließlich den Verkauf des Unternehmens für 115 Millionen US-Dollar an Kenexa betreute. Bevor Besemer zu BrassRing kam, war sie President von SystemSoft Corporation und arbeitete mehr als zehn Jahre bei Lotus Development. Dort verwaltete sie den weltweiten Betrieb mit Einnahmen von über 1,3 Milliarden US-Dollar und über 4.000 Mitarbeitern in 46 Ländern.

Deborah Besemer fungierte früher als Vorsitzende des Massachusetts Technology Leadership Council (früher Mass Software Council) und war 9 Jahre lang Mitglied des Board of Trustees. Außerdem war Besemer Mitglied des High Tech Executive Council der University of Massachusetts sowie des New England Small Business Advisory Council für die Federal Reserve Bank von Boston. Derzeit gehört sie auch dem Vorstand von Gemvara an. Vorstandsmitglied war sie zuvor auch bei Double-Take Software, Bullhorn, My Perfect Gig, Kubisoft, Inc. und Eprise Corporation.


Kristin Frank

Kristin Frank

Kristin Frank verfügt über umfassende Kenntnisse über die Medienbranche und ist eine versierte Führungspersönlichkeit mit tiefreichenden Erfahrungen im operativen und strategischen Management. Ihre Karriere beinhaltet 23 Jahre bei Viacom, Inc., wo sie von 2015 bis 2017 als Chief Operating Officer von MTV für Umsatz, Strategie und operative Steuerung eines 1,8-Milliarden-Dollar-Portfolios zuständig war. In dieser Position führte sie das Unternehmen in eine völlig neue Richtung: Neuerfindung der Marke, Innovationen im Bereich der digitalen und sozialen Medien und Wachstum am Markt. Von 2013 bis 2015 war sie Executive Vice President der Connected Content Division von Viacom Music and Entertainment, wo sie Verbraucherprodukte, Daten, Technik und Inhalte umgestaltete und damit den Umsatz verdoppelte. Von 2009 bis 2012 war Kristin als General Manager für MTV und VH1 Digital tätig und trug dort maßgeblich zum Wachstum von MTV auf 210 Millionen Social-Media-Fans bei. Gleichzeitig verdoppelte sie den Traffic auf den digitalen Plattformen des Unternehmens. Von 2005 bis 2009 bekleidete sie die Position des Chief Operating Officer von LOGO TV, wo sie ein starkes neues Mediengeschäft ins Leben rief.

Kristin wurde als „Variety's Power Women of New York“ und als die „Most Powerful Women in Cable“ ausgezeichnet und erhielt darüber hinaus den „Top Women in Digital: Corporate Visionary Award“. Auf dem IP&TV World Forum in London hielt sie einen Keynote-Vortrag. Derzeit gehört Kristin dem Vorstand von Gaia, Inc. an, einem digitalen Video-Streaming-Abonnementservice für eine globale Community. Ihren Bachelor im Bereich Finanzen absolvierte sie an der Universität von Iowa.


Gary Haroian

Gary Haroian

Gary Haroian kann auf eine über dreißigjährige Erfahrung als Vorstandsmitglied in unterschiedlichen führenden Software- und Technologieunternehmen zurückblicken. Im Laufe seiner Karriere hatte Haroian zahlreiche Führungspositionen inne. Unter anderem war er als Chief Financial Officer bei Bowstreet und Concord Communications und in unterschiedlichen Funktionen – Chief Executive Officer, Chief Operating Officer und Chief Financial Officer – bei Stratus Computer tätig. Außerdem ist er gegenwärtig im Vorstand von Aspen Technology und war davor in den Vorständen unterschiedlicher Technologieunternehmen wie PhaseForward und Unica tätig.


Diane Hessan

Diane Hessan

Diane Hessan ist erfolgreiche Unternehmerin, Marketing-Expertin und Autorin. Gegenwärtig ist sie CEO von Salient Ventures, einem Investment- und Beratungsunternehmen mit einem Portfolio von Business-Angel-Investitionen, die sich auf Technologie-Unternehmen in Boston konzentrieren. Sie ist auch an einem laufenden Forschungsprojekt beteiligt, das sich mit der Untersuchung des Wählerverhaltens bei der letzten Präsidentschaftswahl beschäftigt. Ihr Kommentar zu diesen Wählern, der im Boston Globe veröffentlichte wurde, erhielt großen Zuspruch, da er am letzten Thanksgiving Day unzählige Familien vor heftigsten Streitigkeiten bewahrt habe. Vor ihrer Tätigkeit bei Salient war sie CEO bei Startup Institute, einem Unternehmen, das Menschen bei ihrer Karrieregestaltung hilft, damit sie in der spannenden neuen Wirtschaftswelt erfolgreich sein können.

Des Weiteren ist sie Vorsitzende von C Space, wo sie 13 Jahre lang CEO war. C Space (früher Communispace) ist ein Marktforschungsunternehmen der neuen Generation, das Online-Communitys aufbaut mit dem Ziel, Marketern Einblicke in das Verbraucherverhalten zu verschaffen. Es führt eine „Bluechip-Kundenliste, die einen Madison-Avenue-Riesen neidisch machen würde“, so Advertising Age. In ihren 13 Jahren als CEO verhalft Diane Hessan dem Unternehmen zu einem exponentiellen Wachstum. Mittlerweile beschäftigt es über 500 Mitarbeiter und ist in mehr als einem Dutzend Ländern vertreten. Das Unternehmen wurde 2011 an Omnicom verkauft.

Diane Hessan hat Karriere als Unternehmensleiterin und als Co-Autorin gemacht. Ihr Buch „Customer-Centered Growth: Five Strategies for Building Competitive Advantage“ (dt. „Wachstumsmotor Kunde“) stand auf der BusinessWeek-Bestsellerliste und wurde in 11 Sprachen veröffentlicht.

Diane hat viele Auszeichnungen erhalten, darunter den Pinnacle Award von der Greater Boston Chamber of Commerce, den Most Admired CEO Award und den Boston Power 50 Award des Boston Business Journal, den Ernst & Young Entrepreneur of the Year (National Finalist), den Northstar Award von Springboard, den Great Boston Chamber of Commerce Entrepreneur of the Year und eine Reihe von Best-Boss-Auszeichnungen. 2014 wurde sie in die Babson Academy of Distinguished Entrepreneurs aufgenommen und erhielt den Asper Award for Global Entrepreneurship von Brandeis.

Diane ist Verwaltungsratsmitglied bei Tufts University, Mass Challenge, Panera, Eastern Bank, CoachUp und dem Beth Israel Deaconess Medical Center sowie Special Advisor für Datapoint Capital, einem führenden Risikokapitelgeber. Sie erhielt ihren MBA an der Harvard Business School und hält einen BA in Wirtschaftswissenschaften von der Tufts University. Sie hat 2 erwachsene Töchter und ist Gründerin von „The Sound Bytes“, einer A-cappella-Gruppe, deren Stück vom Business handeln.


Scott Kurnit

Scott Kurnit

Scott Kurnit is an investor and advisor focused on the digital ecosystem.

Kurnit founded and served as chairman and CEO of About, Inc. as it grew to a public market value of $1.7 billion and was the fifth largest of all Web properties. About invented or popularized important Internet staples such as blogging, content SEO and contextual pay-per-click advertising. He sold About US to Primedia for $724 million. About was then owned by the New York Times Company and IAC.

Kurnit has founded four companies, holds four patents, led the team that embedded the first Web browser into an online service, started the first Pay Per View cable network, and co-led the team that implemented the first use of national caller ID. He was also the youngest program director in the PBS system and served as program director for Qube, the world’s first fully interactive cable system.

He was president of Showtime Event Television when it generated the largest one night gross in the entertainment business and aired the first rock concert (broadcast in 70 countries) from the former Soviet Union.

He has been a filmmaker, TV director, station program manager, marketer, and CEO. He has worked at the highest levels of Warner, Viacom, News Corp., PBS, IBM, and MCI companies.


Jeff Ray

Jeff Ray

CEO

Jeff Ray bringt jahrzehntelange Erfahrung in puncto Technologieführerschaft und Leistungsorientierung als CEO und Senior Executive mit. In verschiedenen großen Technologieunternehmen wie Ellucian, Ventyx (von ABB übernommen), DS SolidWorks, Progress Software, Compuware und IBM hat er in führenden Positionen hervorragende Arbeit geleistet. Dabei hat Jeff seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, in globalen Technologieunternehmen Markteinführungsstrategien zu verbessern, Unternehmen zu skalieren und die Geschäftschancen zu erweitern. Seinen Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre hat Jeff an der Texas A&M University erworben.


Tom Wheeler

Tom Wheeler

Tom Wheeler verfügt über weitreichende Erfahrung auf dem Sektor der öffentlichen und privaten Telekommunikation. Zurzeit ist er als Gastprofessor am Brookings-Institut und als Shorenstein Fellow für Medien und Demokratie an der Harvard Kennedy School tätig. Von 2013 bis 2017 war Tom Vorsitzender der Federal Communication Commission (FCC), und unmittelbar davor gehörte er dem Intelligence Advisory Board von US-Präsident Barack Obama an.

Vor seiner Regierungstätigkeit war Tom Geschäftsführer bei Core Capital Partners, einer Venture-Capital-Gesellschaft, die in IP-basierte Startups investiert. Ebenfalls in der Privatwirtschaft ist es als CEO der Shiloh Group tätig, einer Strategieentwicklungsfirma und privaten Investmentgesellschaft mit Schwerpunkt auf Tk-Dienstleistungen. Als Beleg für die außergewöhnliche Bandbreite und den Umfang seiner Leistungen sei erwähnt, dass Tom als einziger überhaupt sowohl in die Cable Television Hall of Fame als auch in die Wireless Hall of Fame aufgenommen wurde.

Seinen BA-Abschluss hat Tom an der Ohio State University absolviert, deren Träger der Alumni-Medaille er ist.