Immersive Video-Erlebnisse – gewusst wie

Immersive Video-Erlebnisse – gewusst wie

Dieser Beitrag ist der zweite von fünf Blog-Posts, mit denen wir die EINGEHENDE Präsentation von Brightcove erweitern, um den Erfolg von Video-Initiativen zu verbessern.

 

Vor Kurzem unternahm ich eine Reise nach Südfrankreich. Selbst jetzt noch, Monate später, denke ich an diesen Urlaub zurück und erinnere mich an alle Einzelheiten: was ich gegessen habe und welche Orte ich besucht habe. Könnte ich genauso leicht beschreiben, was ich letzte Woche in meiner Alltagsroutine gemacht habe? Was ich gegessen habe und wo ich unterwegs war? Ehrlich gesagt, eher nicht. Warum hat sich dieser Urlaub also in meiner Erinnerung festgesetzt? Mit einem Wort: Erfahrung. Erfahrung ist alles.

 

Die gleiche Strategie gilt für Video. Video ist nur dann leistungsstark, effektiv, fesselnd und einprägsam, wenn es nicht im Alltäglichen bleibt, sondern Grenzen durchbricht und eine immersive Erfahrung bietet, die Sie nicht loslässt. Es geht nicht nur darum, Video auf Ihrer Homepage zu integrieren – es geht darum, einprägsame, videobasierte Erlebnisse zu ermöglichen.

 

Das beste Content-Medium für immersive Erfahrungen

 

Außerordentliche digitale Erfahrungen sind immersiv, interaktiv und persönlich. Sie beeinflussen die Stimmung, das Kaufverhalten und die Weiterempfehlungen der Personen. Und Video ist die beste Form digitaler Kommunikation, um diese Erlebnisse zu ermöglichen.

 

Video spricht direkt an. Im Wesentlichen geht es bei Video um persönliche, menschliche Beziehungen. Video ahmt die menschliche Erfahrung besser als jedes andere digitale Medium nach. Und Video übersetzt komplexe Themen in ansprechende, leicht verständliche Inhalte.

 

Video einfach nur bereitzustellen, reicht jedoch nicht – das Erlebnis ist es, mit dem Sie Ihr Publikum fesseln und dazu animieren, einen Schritt weiterzugehen. Immersive Video-Erlebnisse transformieren die Art und Weise, in der Unternehmen mit ihrer Zielgruppe kommunizieren.

 

Viele Marketer veröffentlichen einfach ein Video auf ihrer Website und überprüfen das Video-Marketing-Feld. Das Video wird jedoch nicht als Teil einer vollständigen digitalen Erfahrung eingesetzt. Die Erfahrung rund um Ihr Video sollte den Zuschauer begeistern und ein Ziel statt eine Unterbrechung darstellen.

 

 

Über den Tellerrand hinausschauen

 

Wie können Unternehmen Innovation mit Video vorantreiben und herausragende Geschäftsergebnisse erzielen? Video-Experten schauen über den Tellerrand hinaus. Sie integrieren Video in vorhandene Inhalte, um eine wahrhaft immersive und einprägsame Erfahrung zu ermöglichen. Sie ergänzen Video mit Handlungsaufrufen, Lead-Formularen und E-Commerce-Links. Sie bringen den Inhalt außerhalb des Video-Players mit dem Inhalt innerhalb des Players in Verbindung.

 

Video-Experten denken auch darüber nach, den ROI ihres Seitenbestands zu vervielfachen. Anstatt ein einzelnes großes Video-Player-Feld in der Hoffnung anzuzeigen, dass alle Benutzer auf „Wiedergabe“ klicken, stellen Video-Experten Pfade bereit, die Benutzer auswählen können. Indem Sie eine Reihe von ansprechenden Video-Miniaturansichten bereitstellen, kann der Nutzer die für ihn relevanten Videos auswählen.

 

Mit personalisierten, kontextbezogenen Video-Inhalten können Sie unterschiedliche Status für Ihre Medien erstellen. Insbesondere können Sie beeinflussen, was der Betrachter vor, während und nach dem Abspielen des Videos sieht.

Sie können den passiven Betrachtungsmodus des Video-Seherlebnisses auch in einen aktiveren Modus verwandeln, indem Sie dem Video-Erlebnis interaktive Elemente hinzufügen.

 

Die Perspektive erweitern: Mehr Interaktivität

 

Interaktives Video ist ein beliebter Trend im Video-Marketing – aus gutem Grund. Interaktivität bezieht sich auf das Hinzufügen verschiedener Elemente zum Video-Inhalt, mit denen Betrachter aktiv interagieren können. Mit Interaktivität kann eine eingleisige Kommunikation in einen Dialog verwandelt werden. Interaktivität kann viele Formen annehmen:

 

  • Quiz: Eine Chance zum Anhalten und Bewerten. Richten Sie Fragen an die Zuschauer, um Missverständnisse auszuräumen, bevor das Video fortgesetzt wird.

  • Fragen und Antworten: Binden Sie die Zuschauer ein, und erfassen Sie erkenntnisreiche Daten, die in die Auswahl künftiger Inhalte einfließen.

  • Verzweigung: Bieten Sie die Möglichkeit, den Informationsfluss durch Klicken oder Tippen zu steuern. Ähnlich wie wir auf Websites nach den gewünschten Informationen suchen, können Zuschauer per Verzweigung innerhalb eines Videos durch die Optionen navigieren.

  • Hotspots: In das Video eingebettete Hotspots ermöglichen den Zugriff auf weitere Informationen. In einigen Fällen können Zuschauer Produkte direkt in einem Video erwerben.

  • Umfragen: Geben Sie Ihren Zuschauern die Möglichkeit, ihre Meinung zu äußern und die Einstellung anderer Nutzer kennenzulernen, indem sie ihre Antworten lesen.

  • Textanmerkungen: Heben Sie hervor, was Sie vermitteln möchten, oder lassen Sie mit optisch ansprechenden Handlungsaufforderungen in Videos die Zuschauer entscheiden, welche Schritte sie als Nächstes unternehmen möchten.

  • Rechner: Geben Sie den Zuschauern anschauliche Orientierungshilfen, indem Sie in Videos interaktive Budgetierungs- und Berechnungs-Tools bereitstellen.

  • Kapitel: Teilen Sie Videos in Kapitel auf, damit Zuschauer zwischen Inhalten von Interesse hin und her springen können.

 

Jeder Mausklick und jede Aktion sind messbar. Diese Messungen bieten bessere Einblicke in Ihre Zielgruppe, mehr Leads, bessere Leads und letztendlich bessere Geschäftsergebnisse.

 

Mitre 10 ist eine neuseeländische Baumarktkette. Das Unternehmen hat eine Vielzahl von Do-it-yourself-Videos erstellt: Familien, die dabei beobachtet werden, wie sie ihr Eigenheim bauen, Verschönerungsshows sowie Tipps und Tricks. Mitre 10 nutzt einen interaktiven Video-Player, über den die im Video angebotenen Produkte und Lösungen bequem bestellt werden können. Benutzer können ihrem Einkaufswagen Artikel hinzufügen und zur Kasse gehen, ohne das Video-Seherlebnis zu verlassen, indem sie im Player auf die Materialien-Schaltfläche klicken. Betrachter können unendlich viele Videos ansehen und gleichzeitig Material bestellen!

Auf dem Weg zu erfolgreichem Video-Marketing

Sie haben Ihr Video direkt an Einnahmen gebunden und schaffen nun immersive, fesselnde Erfahrungen, die zu realen Geschäftsergebnissen führen – doch wie sieht nun der nächste Schritt aus? Lesen Sie den nächsten Beitrag unserer Reihe, in dem es um die Personalisierung Ihrer Video-Bemühungen geht.