Video-Marketing-Tipps: Detroit Symphony Orchestra verbessert mit preisgekrönten Programmen die Geschäftsergebnisse

Video-Marketing-Tipps: Detroit Symphony Orchestra verbessert mit preisgekrönten Programmen die Geschäftsergebnisse

Wie kann man für eine Marke, die weder ein großes Unternehmen hinter sich hat noch in einem technischen Bereich vertreten ist, Zugänglichkeit, Bewusstsein, Bindung und Konversionsraten erhöhen – und das in einem zunehmend digitalen Markt? Welche Arten von Programmen und Kampagnen kann ein Marketer für ein sich gerade von einem finanziellen Abschwung erholendes Unternehmen einsetzen, damit die Einnahmen wieder fließen? Das Programm DSO Replay des Detroit Symphony Orchestra hat genau das erreicht und wurde vor Kurzem von Onlinevideo.net sowohl für die beste selbst gehostete Online-Video-Kampagne als auch für die beste Entertainment-Online-Video-Kampagne ausgezeichnet.

Vorweg einige Hintergrundinformationen: Das international renommierte Detroit Symphony Orchestra (DSO) ist das viertälteste Orchester in den USA. Im Jahr 2010 führte der allgemeine wirtschaftliche Abschwung in Detroit zusammen mit institutionellen Herausforderungen zu einer Arbeitsunterbrechung in der Saison 2010-11. Das DSO sah sich mit einigen Herausforderungen konfrontiert: Zum einen hatte man ein kleines Team, und darüber hinaus basierten fast alle Tätigkeiten der digitalen Mediengruppe auf der Gewährung von Zuschüssen. Der Mangel an personellen und finanziellen Ressourcen führte zu einem kreativen Ansatz, einer Lösung außerhalb des Konzertsaals, um zu überleben und zu wachsen. Anstatt sich auf die Schwierigkeiten zu konzentrieren, besann man sich auf die ureigensten Stärken, um vorwärts zu gelangen: die künstlerische Qualität, eine lange Tradition und ein sehr großes Video-Archiv mit Aufzeichnungen von Konzerten. Die Strategie war einfach: die Nutzung der Bibliothek archivierter Webcasts, um Spendensammelaktionen zu starten. Mit diesem Ziel vor Augen wurde zunächst durch das Programm „Live From Orchestra Hall“ die Übertragung von Konzerten als Live-Webcast ins Leben gerufen. Anschließend setzte man Technologien von Brightcove ein, um im August 2015 das Video-on-Demand-Programm DSO Replay zu starten. DSO Replay nutzt die archivierten Aufnahmen, um zu Spenden aufzurufen. Für eine jährliche Spende von nur 50 USD an den Fonds genießt man das ganze Jahr über freien Zugriff auf DSO Replay. Neuen Besuchern der Website bietet das DSO eine kostenlose zweiminütige Ansicht zur Probe und wirbt für eine jährliche Spende, die dem Besucher das ganze Jahr über Zugriff auf DSO Replay ermöglicht.

Dank seines integrierten Ansatzes mit Live-, On-Demand- und Umsatz produzierenden Videos kann sich das DSO als „das am besten zugängliche Orchester auf dem Planeten“ bezeichnen, das einer ständig wachsenden Zahl von Besuchern Zugriff auf seine umfangreiche Konzertbibliothek bietet und so vielen Menschen wie möglich ein Symphonieerlebnis höchster Qualität ermöglicht. Dies führte zu einer steigenden Anzahl von Spendern und damit zu den dringend benötigten Einnahmen für die Förderung von Konzerten und Programmen.

Was können Marketer also von den preisgekrönten Video-Programmen des Detroit Symphony Orchestra lernen? Lassen Sie uns die drei wichtigsten Ergebnisse zusammenfassen:

1. Mit Live-Übertragungen Zugänglichkeit fördern und Einnahmen erhöhen
Das DSO präsentiert über sein Programm „Live From Orchestra Hall“ mittlerweile Live-Webcasts für mehr als 300.000 virtuelle Konzertbesucher pro Jahr. Als nicht gewinnorientierte Institution ist das DSO stark auf die Unterstützung durch die jährlichen Spendenbeiträge angewiesen. Seit seiner Rückkehr auf die Bühne im Jahr 2011 im Anschluss an eine Arbeitsunterbrechung hat sich das Orchester als Marktführer in „digitaler Zugänglichkeit“ erwiesen und präsentiert heute mehr als 25 Live-Webcasts pro Jahr.

2. Video-on-Demand-Programme aus Live-Webcasts zur weiteren Steigerung der Einnahmen
Das DSO nutzt seine On-Demand-Video-Plattform als attraktiven Anreiz für Spendenwillige, das Orchester bei seiner Beschaffung von Finanzmitteln zu unterstützen. Seit DSO Replay unter Brightcove Gallery läuft, hat das DSO eine neue Stufe der Zugänglichkeit erreicht, die mehr als 500 neue Geldspender (eine Steigerung von 10 %) und einen enormen Anstieg der Spenden eingebracht hat.

3. Etablierte Basis stärker binden und mit zielgerichtetem Denken neue Kunden gewinnen
Das DSO hat mehr als 500 neue Spenden von jeweils mindestens 50 USD erhalten – darunter mehr als 50 % von neuen Spendern, 15 % von abgewanderten Spendern, die dank DSO Replay zurückgewonnen werden konnten – und hat sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene neue Zuschauer gefunden.

Wenn Sie diese drei Taktiken in Ihre Strategien integrieren, können Sie beeindruckende Ergebnisse erzielen. Mit den erhaltenen Spenden konnte das DSO nicht nur seine Umsatzziele erfüllen, sondern auch das eigenständige Ziel verfolgen, mehr Zuschauer zu erreichen. Das DSO hat sein ursprüngliches Ziel, 100.000 Live- und On-Demand-Zuschauer pro Saison zu erreichen, übertroffen. Mittlerweile wurde die Schwelle von 1 Million Zuschauer seit 2011 überschritten. Mit Live From Orchestra Hall und Replay wurden mehr als doppelt so viele Zuschauer wie im Konzertsaal erreicht, die Programme ziehen sowohl ein lokales als auch ein internationales Publikum an. Das Orchester hat bisher in fünf Saisons mehr als 120 Webcasts präsentiert und ist eines von zwei Orchestern weltweit, die regelmäßig Webcasts anbieten.

Marketer in allen Geschäftsarten (nicht gewinnbringende, kleine, mittlere und große Unternehmen, Konzerne und Kunstgewerbe) versuchen, den Bekanntheitsgrad bei Neukunden zu erhöhen, die Bindung ihrer bestehenden Kunden zu festigen und die Konversionsraten zu steigern. Die preisgekrönten Strategien des DSO zeigen, wie selbst kleine Teams mit wenigen Ressourcen einen großen Unterschied machen können, wenn sie den Einsatz von Video in ihren Marketing-Mix aufnehmen.

Sie können die gesamte Fallstudie zum Detroit Symphony Orchestra hier lesen: https://www.brightcove.com/de/customers/dso