Wir stellen vor: Brightcove OTT Flow – Powered by Accedo

Wir stellen vor: Brightcove OTT Flow – Powered by Accedo

Zukunftsorientierte Medienmarken investieren seit über einem Jahrzehnt in OTT-Dienste. MLB.tv wurde im Frühjahr 2003 eingeführt, mit Streaming für die ganze Saison für nur 79,95 USD; es registrierten sich über 100.000 Abonnenten. Der iPlayer von BBC kam im Dezember 2007 auf den Markt und hat seitdem über 14 Milliarden Anfragen für TV- und Radioprogramme erhalten.

In jüngerer Zeit expandiert das OTT-Universum mit hoher Geschwindigkeit. Parks Associates verzeichnete allein im Jahr 2015 die Einführung von 25 OTT-Diensten. Zusätzlich zu größeren Produkteinführungen wie HBO Now, SlingTV und Go90 nutzten Nischendienste wie VidAngel (familienfreundliche Versionen von Filmen und TV) und XiveTV (hochwertige Dokumentarfilme) sowie der Brightcove Kunde CatchPlay (ein in Taiwan ansässiger Vertreiber von unabhängigen Filmen) clevere Programmierungsstrategien, um sich einen Ausgangspunkt für OTT zu sichern. Medienmarken haben nun die Möglichkeit, eine direkte Verbindung zu Zielgruppen herzustellen.

Brightcove hat in den vergangen Jahren Medienunternehmen bei der Einführung von OTT-Diensten geholfen. Dabei haben wir festgestellt, dass Unternehmen zwei breite Strategien verfolgten:

Markteinführung von individuell angepassten und differenzierten Produkten

Der Vorteil dieses Ansatzes besteht in einem deutlichen Kontrast zu bestehenden Wettbewerbsdiensten. Dieser Grad der Differenzierung wirkt sich jedoch entsprechend auf den finanziellen und zeitlichen Aufwand aus. Demzufolge wird diese Strategie in der Regel von Sendeanstalten, Betreibern oder Marken mit wohlgefüllter Brieftasche, einem großen und treuen Kundenstamm sowie einem hohen Markenwert verfolgt.

Diese Strategie ist auch mit einem erheblichen langfristigen Betriebsaufwand verbunden. Einer der vielen Kommentare, die wir von Medienmarken in Bezug auf OTT-Dienste zu hören bekommen, hat in etwa den folgenden Wortlaut: „Wir haben unsere App X vor soundso vielen Monaten eingeführt, konnten sie seitdem jedoch noch nicht aktualisieren, da uns das Geld und die Zeit dazu fehlten.“

Schnellstmögliche Markteinführung mit nur geringer Differenzierung in Bezug auf das Endbenutzererlebnis

Diese Strategie konzentriert sich auf die Wettbewerbsfähigkeit in Bezug auf Inhalte, Preisgestaltung und Marketing bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten, die mit der Einführung und dem langfristigen Betrieb des Dienstes verbunden sind.

Die zum Implementieren dieser Strategie verwendeten Technologien beinträchtigen jedoch auf lange Sicht die Anpassungsfähigkeit und Weiterentwicklung des Dienstes. Wir haben von frustrierten Unternehmen gehört, die zwar in der Lage waren, einen OTT-Dienst schnell und preisgünstig einzurichten und auszuführen, jedoch an einen festen Satz von Funktionen gebunden waren, die so gut wie keine Möglichkeit boten, den bestehenden Dienst zu erweitern oder zu verbessern.

Der letztere Ansatz, den wir als „Turnkey-Strategie“ bezeichnen, ist für den Großteil der Unternehmen, die der Nachfrage von Konsumenten nach OTT-Diensten gerecht werden möchten, besser geeignet. Diesen Unternehmen kann mit einer überlegenen technologischen Lösung geholfen werden.

Wir stellen vor: Brightcove OTT Flow – Powered by Accedo

Mit großer Freude können wir verkünden, dass Brightcove eine Partnerschaft mit Accedo eingegangen ist, um das folgende OTT-Produkt auf den Markt zu bringen: Brightcove OTT Flow – Powered by Accedo. Die Partnerschaft zwischen Brightcove und Accedo basiert auf mehr als 15 Jahren Erfahrung in den Bereichen Video-Management, -Vertrieb und -Monetisierung sowie auf plattformübergreifenden Anwendungs- und Entwicklungsfunktionen. Die OTT Flow-Lösung versetzt Medienunternehmen in die Lage, qualitativ hochwertige Premium-Video-Dienste über mehrere Plattformen hinweg in nur wenigen Wochen statt Monaten zu implementieren.

Technisch gesehen nutzt die Lösung Brightcove Video Cloud und Brightcove Once für Content-Aufnahme, Metadatenverwaltung, Analysen und serverseitige Anzeigeneinfügung, Accedo App Grid für die Erstellung, kontinuierliche Bearbeitung und Übermittlung von OTT-Anwendungen, Accedo-Middleware zum Zusammenführen von Daten aus Accedo App Grid und Video Cloud sowie Geräte-SDKs und Player von Brightcove in den OTT-Anwendungen selbst.

Als vollständig cloudbasierte Lösung wird OTT Flow regelmäßig aktualisiert. Updates werden Kunden automatisch zur Verfügung gestellt, ohne die Anwendung neu entwickeln und übermitteln zu müssen. Änderungen an den generierten Apps können in Echtzeit vorgenommen und veröffentlicht werden.

Bei der Markteinführung wird OTT Flow mehrere Geschäftsmodelle (AVOD & SVOD), mehrere Plattformen, Desktops, mobiles Web, iOS-Smartphone und -Tablet, Android-Smartphone und -Tablet, Apple TV und Google Cast unterstützen. Kurz darauf wird auch Plattformunterstützung für Android TV, Fire TV und Roku angeboten.

Das revolutionäre Preismodell von OTT Flow bietet Unternehmen, die werbefinanzierte OTT Video-Dienste einrichten möchten, Lösungen ab 10.000 USD pro Monat. Unternehmen, die OTT-Dienste per Abonnement-anbieten möchten, können damit bereits ab 15.000 USD pro Monat beginnen.

Kunden entstehen keine Vorabkosten mit OTT Flow.

Wir freuen uns, Medien und Content-Unternehmen diese neue Lösung präsentieren zu können. Damit können Verzögerungen durch die OTT-Entwicklung beseitigt, die Markteinführung beschleunigt, neue Einnahmequellen erschlossen und OTT-Marktchancen genutzt werden.

Erste Schritte mit OTT Flow