Gewusst wie: Video-SEO (für Normalsterbliche)

Sitemaps, URLs und Schema… „Oh je!“

Die meisten Marketer sind mit dem allgemeinen Konzept der Suchmaschinenoptimierung (SEO, Search Engine Optimization) vertraut und wissen, wie wichtig die Auswahl und Festlegung von Schlüsselwörtern und Metatags ist, dank derer unsere Inhalte in Suchergebnissen vor den Inhalten anderer angezeigt werden. Wie es scheint, ist SEO jedoch im Lauf der Jahre zu einer Art esoterischer Mischung aus Kunst und Wissenschaft geworden, die wir den sogenannten Suchmaschinenspezialisten überlassen. Für uns Normalsterbliche sieht es wie schwarze Magie aus.

Im Kern geht es bei SEO jedoch darum, den Suchmaschinen das, was sie benötigen, in einem angemessenen Format verfügbar zu machen. Wenn wir der Suchmaschine die richtigen Informationen im richtigen Format bereitstellen, haben unsere Inhalte eine höhere Chance, auf den ersten Seiten der Suchergebnisse aufzutauchen. Und welchen Nutzen hat das für Video-Marketer?


Suchmaschinen bevorzugen Seiten mit Videos, weil Benutzer Seiten mit Videos bevorzugen.

Videos bieten eine zusätzliche Möglichkeit, Suchmaschinen die spezifischen Informationen bereitzustellen, nach denen sie suchen. Ich werde häufig gefragt: „Wie kann ich dafür sorgen, dass meine Videos in den Suchergebnissen ganz oben angezeigt werden?“ Darauf gibt es zwar keine schnelle Antwort, aber es gibt einige bewährte Strategien, die Sie anwenden können und die das Ranking Ihrer Inhalte dramatisch verbessern werden.

ACHTUNG: TECH-TALK! (Keine Angst, dieser Abschnitt ist auch für uns Normalsterbliche verständlich.)

Für eine erfolgreiche Video-SEO-Strategie benötigen Sie im Wesentlichen drei Dinge:

  1. Eine eindeutige URL für jedes Video auf Ihrer Website-Domäne
  2. Schema-Tags für jedes Video auf Ihrer Seite
  3. Eine Video-Sitemap

Eine eindeutige URL

Eine eindeutige URL bedeutet, dass Sie eine einzige URL über Sitemaps, E-Mails oder soziale Netzwerke teilen können. Dadurch kann die Suchmaschine die URL verfolgen und ihren Wert bestimmen. Im Grunde geben Sie Ihrem Video eine eigene Adresse, sodass die Suchmaschinen es überall im Internet verfolgen können, egal wo es auftaucht.

Schema

Schema… was soll das sein? Wenn Ihnen der Begriff „Schema“ in diesem Zusammenhang neu ist, gebe ich Ihnen hier meine Kurzdefinition. Vor einiger Zeit einigten sich die wichtigsten Suchmaschinen auf eine Standardgruppe von Tags, mit denen Sie die Videos auf Webseiten beschreiben können. Diese Tags können Sie dem Code der Seite in einem bestimmten Format hinzufügen. Dieser Schritt ermöglicht den Suchmaschinen, die Daten von Ihrer Website in einem vorhersagbaren und strukturierten Format zu erfassen.

Auf der Website schema.org finden Sie weitere Einzelheiten über das Schema. Eine der besten Kurzzusammenfassungen über das Schema und sein Erscheinungsbild wurde von einem unserer Mitarbeiter verfasst. Lesen Sie hier den Blog-Post von Jim Zisk.

Video-Sitemaps

Sie können eine Liste Ihrer Videos mit ihren eindeutigen URLs kompilieren und an Google (und andere Suchmaschinen) übermitteln. Dieser Vorgang bewirkt, dass die Bots der Suchmaschinen auf Ihrer Website prüfen, ob die Videos sich auch tatsächlich auf der Seite befinden. Wenn sie auf diesen Seiten dann Schema-Tags finden, erfassen sie auch diese zusätzlichen Details. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Sitemap. Sie können den Beispielcode verwenden und ihn für Ihre eigene Video-Sitemap anpassen.

ENDE DES TECH TALK

Wenn Sie mir bis hierher gefolgt sind, gönnen Sie sich eine Verschnaufpause, um sich auf die Schulter zu klopfen. Sie wissen nun um die Bedeutung einer eindeutigen URL, des Schemas und einer Sitemap für jedes Ihrer Videos Bescheid, stellen sich aber vermutlich die Frage: „Wie bewerkstellige ich das?“ Die Wahrheit ist: Wenn Sie es selbst in Angriff nehmen, wird Sie das zwar etwas Mühe kosten, aber es wird sich lohnen. Ich möchte Ihnen kurz die Schritte skizzieren, die Sie ausführen müssen.

Die Video-Sitemap ist recht einfach. Nachdem Sie sie erstellt haben, finden Sie hier Anweisungen dazu, wie Sie sie an Google übermitteln. Die Herausforderung besteht darin, jedes Mal, wenn Sie ein neues Video veröffentlichen, die Datei zu aktualisieren und erneut an Google zu senden.

Schema. Wir stellen Ihnen ein tolles Tool bereit, das Metadaten aus Ihrem Video Cloud-Konto extrahiert und für Sie als Schema-Tags hinzufügt. Das bedeutet jedoch, dass Sie dies für jedes neue Video tun müssen, das Sie auf Ihrer Website einbetten, und dass Sie es für alle vorhandenen Videos wiederholen müssen.

Die Bereitstellung eindeutiger URLs ist unter Umständen mit Schwierigkeiten verbunden, da Sie die Benennung und den Aufbau Ihrer Webseiten neu strukturieren müssen. Dieser Schritt kann mühsam sein, da die Website vermutlich nicht nur von Ihnen oder Ihrer Abteilung, sondern auch von anderen in Ihrem Unternehmen genutzt wird.

Gallery von Brightcove erledigt alle drei Schritte auf verblüffende Weise für Sie. Sie können nicht nur beeindruckende Video-Portale veröffentlichen, sondern jede mit Brightcove Gallery erstellte Website kompiliert die Video-Metadaten automatisch in eine Video-Sitemap und sorgt dafür, dass diese stets auf dem neuesten Stand ist. Außerdem werden auf jeder Seite automatisch Schema-Tags eingebettet, und jedes Video erhält automatisch eine eindeutige URL, ohne dass die Unternehmens-Website behindert wird. Viele Publisher berichten nach dem Start einer Gallery-Seite über eine messbare Verbesserung in Bezug auf die Auffindbarkeit ihrer Website. Hier erhalten Sie weitere Informationen über diese Funktionen in Gallery.

Ob Sie nun einem Do-it-yourself-Ansatz folgen oder die Optionen von Brightcove Gallery nutzen möchten, die eindeutigen URLs, das Schema und die Sitemaps tragen dazu bei, Ihr Publikum auf Ihre Videos aufmerksam zu machen, und sorgen dafür, dass Ihre Marke in den Suchergebnissen der großen Suchmaschinen ganz oben in der Liste steht.