IAB und eMarketer: Anstieg mobiler Betrachtung langer Videos hält an, Einnahmen hinken hinterher

IAB und eMarketer: Anstieg mobiler Betrachtung langer Videos hält an, Einnahmen hinken hinterher

Das Interactive Advertising Bureau (IAB) und eMarketer veröffentlichten in dieser Woche aktuelle Daten zum anhaltenden Wachstum bei der Betrachtung von Videos auf Mobilgeräten. Dabei wird deutlich, dass Werbung zur Kapitalisierung dieser Veränderung des Verbraucherverhaltens nicht im gleichen Maße ansteigt.

Zu den wichtigen Erkenntnissen der Studie „Mobile Video Usage: A Global Perspective“ des IAB gehört, dass längere Videos auf mobilen Bildschirmen weltweit immer mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen. 36 Prozent der Befragten gaben an, dass sie täglich oder häufiger Videos mit einer Dauer von mindestens fünf Minuten auf Ihren Smartphones anschauen, wobei Nutzer aus der Türkei, aus Finnland und aus China als besonders häufige Betrachter längerer Inhalte genannt werden können. Die Umfrage unter Nutzern aus 24 Ländern weltweit, die Videos auf dem Smartphone anschauen, zeigte außerdem, dass die Wiedergabe von Bewegtbildern (egal ob im kurzen oder langen Format) weiterhin zunimmt, wobei die höchsten Wachstumsraten in den USA (50 Prozent) sowie in Kanada und Neuseeland (jeweils 42 Prozent) zu verzeichnen sind. Auf Seiten der Werbung der Gleichung sagten 28 Prozent der Befragten, dass sie bei Videos auf Mobilgeräten häufig die gleichen Spots sehen wie im Fernsehen, 80 Prozent brachten aber auch ihr Interesse an einer stärker kundenspezifischen Werbeerfahrung zum Ausdruck.

Der Bericht von eMarketer geht zwar auch auf das Wachstum der Betrachtung von Videos auf Mobilgeräten ein – doch liegt der Schwerpunkt vor allem darauf, dass die Werbeausgaben für mobile Videos hinter dem Wachstum auf der Verbraucherseite hinterherhinken. Laut dem jüngsten Bericht repräsentiert die mobile Betrachtung von Videos 51 Prozent der angeschauten Minuten, aber nur ein Drittel der Werbeausgaben.

Es ist kein Geheimnis, dass die mobile Video-Werbung mit immanenten Herausforderungen wie der Unterstützung von Formaten, Inkonsistenzen zwischen mobilen Web-Anzeigen und App-internen Anzeigen und vor allem der Verbrauchererfahrung selbst zu kämpfen hat. Wir freuen uns daher, unseren Kunden eine Lösung für diese Herausforderungen bereitstellen zu können – mit Once VOD – unserer branchenführenden Cloud-basierten Anzeigen- und Stream-Stitching-Lösung.

Mithilfe von Once VOD können Medienunternehmen über alle Geräte hinweg ein nahtloses und konsistentes, von Anzeigen unterstütztes Video-Erlebnis anbieten und so ihre Reichweite, den Anzeigenbestand und die Einnahmen maximieren. Brightcove Once VOD ermöglicht reibungsloses Streamen in den HTML5 Player von Brightcove und in iOS- und Android-Video-SDKs. Dies führt zu einer interaktiven Benutzererfahrung und gibt Content-Providern eine vielseitig konfigurierbare Player-interne Anzeigenlösung an die Hand. Die leistungsstarke Kombination von Produkten von Brightcove abstrahiert die Ad-Insertion-Technologie auf den Server und ermöglicht die Kontrolle des Player-Erlebnisses sowie Client-seitige Berichte und Messungen.

Sie möchten gerne mehr darüber erfahren, wie Sie mithilfe von Once VOD die mobile Lücke schließen, Ihre Reichweite vergrößern und Ihre Werbeeinnahmen erhöhen können? Dann kontaktieren Sie uns noch heute.

Weitere Informationen über Once VOD