Video ist Social und Social ist Video

Video ist Social und Social ist Video

Wir befinden uns zwar gerade erst am Anfang des Jahres 2015, und doch hat das Medium Video bereits beträchtliche Aufmerksamkeit erhalten. Insbesondere im Zusammenhang mit sozialen Medien wird offenkundig, dass Videos zu einem wichtigen Faktor in jedem großen Netzwerk werden. Nutzer posten 75 % mehr Videos auf Facebook als noch vor einem Jahr, und es ist kein Geheimnis, dass das soziale Netzwerk gegenüber YouTube aufholt. Facebook ist mittlerweile für 60 % der Video-Postings weltweit verantwortlich. Gerüchten zufolge steht auch Twitter unmittelbar vor der Veröffentlichung einer neuen Video-Funktion.

Für diese umfassende und schnelle Akzeptanz von Video gibt es einen triftigen Grund: Die Menschen lieben es! Und sie wollen in allen Online-Bereichen mehr davon. Und da Video in zunehmendem Maße die größte Aufmerksamkeit in sozialen Netzwerken auf sich zieht, lässt sich wohl mit Fug und Recht behaupten, dass im Grunde Video das neue soziale Medium ist. Video ist menschlich, und Menschen sind die Stützpfeiler, um die sich soziale Medien drehen.

Da diese Bindung zwischen sozialen Medien und Video weiter anhält, hat sie auch Auswirkungen für Marken. Wenn man heutzutage sagt, dass Ihre Marke in den sozialen Netzwerken vertreten sein muss, impliziert dies auch, dass Sie dazu Video einsetzen. Wenn Sie soziale Medien nutzen, dabei aber kein Video einbeziehen, nutzen Sie das Medium nicht effizient. Sie verpassen eine große Gelegenheit und versuchen, Ihre Zielgruppe auf eine Art und Weise zu erreichen, die nicht ihren Vorlieben entspricht.

Und auch jenseits sozialer Medien wurde immer wieder unter Beweis gestellt, dass Video als Marketing-Ressource Marken dabei unterstützt, ihre Bekanntheit, Kundenbindung und Konversion zu steigern. Um es mit den Worten unserer Freunde des Content Marketing Institute zu sagen: „Baue dein Haus nicht auf gepachtetem Land.“. Soziale Netzwerke entwickeln sich in Windeseile zu einem wichtigen Ort für die Verteilung Ihres Video-Contents, und diese Netzwerke oder Fans sind nicht Ihr „Privatbesitz“; daher sollte es Ihr primäres Ziel sein, durch die Veröffentlichung von Videos auf Ihrer eigenen Website eine eigene Fanbasis aufzubauen.

Wissen Sie nicht, wo Sie anfangen sollen? In unserer Serie Strategies & Wins in Video Marketing erhalten Sie Tipps und Tricks zur Gestaltung Ihres eigenen Video-Marketing-Programms!