Brightcove auf den Audiovisual Media Days 11: „Facebook und Online-Video ergeben eine effektive Kombination“

Rund 50 Top-Speaker aus dem In- und Ausland – darunter auch Oliver Liesaus, Regional Director of Sales Engineering for Central & Eastern Europe von Brightcove – gaben auf den Audiovisual Media Days (07.- 08. Juni 2011, München) einen Rundum-Ausblick darüber, was sich in der Bewegtbild-Branche tut.

Oliver Liesaus, Regional Director of Sales Engineering for Central & Eastern Europe, Brightcove
© Alle Rechte vorbehalten von amd_conference@yahoo.de


Oliver Liesaus gab im Rahmen seines Fachvortrag „Corporate Multimedia Publishing: Wie Sie mit Videos in sozialen Netzwerken punkten können“ wertvolle Tipps, wie sich Social-Media-Netzwerke durch den Einsatz von Online-Video nutzen lassen. In der Kombination lassen sich mit Social Media und Videos viele Herausforderungen in der Kundenkommunikation oder bei der Steigerung des Bekanntheitsgrades eines Unternehmens lösen.

Oft wird immer noch übersehen, dass Videos sich geradezu idealtypisch als „soziales Medium“ einsetzen lassen. Nicht nur, dass Online-Video, wie neue Bewegtbildstudien erst kürzlich wieder erwiesen, als einer der beliebtesten und am schnellsten wachsenden Content-Typen im Internet gilt. Video wird darüber hinaus auch immer mehr zum bevorzugten Medium bei der mobilen Kommunikation.

Großes Interesse zeigten die Zuhörer an Oliver Liesaus wichtigsten Tipps soziale Netzwerke mit eigenen Videos zielgerichtet zu nutzen:

  • Stellen Sie Ihren Webbesuchern die geeigneten Schaltflächen im Player zur Verfügung, damit Ihre Videos bei Interesse problemlos in weiteren sozialen Netzwerken geteilt werden können.
  • Bieten Sie auch gleich die passenden „Embedded Codes“ an – je schneller sich ein Inhalt weiterposten lässt, desto besser.
  • Nutzen Sie Tools wie z.B. „Video End Screen“-Funktionen, in denen Sie den User direkt auffordern, das Video mit seinem Freundeskreis zu teilen
  • Erstellen Sie geeignete Social Sharing Templates (Playerdesignvorlagen für z.B. die Einbindung in Facebook)
  • Fügen Sie „Aktionsbuttons“ in den Player/das Video ein – der Kunde kann darüber direkt und ohne Umwege mit Ihnen in Kontakt treten, um z.B. ein vorgestelltes Produkt in den Warenkorb zu legen oder um sich für eine vorgestellte Veranstaltung anzumelden. Die Möglichkeiten der interaktiven Kommunikation sind hier nahezu grenzenlos. Arbeiten Sie desweiteren immer mit umfangreichen Metadaten – erst diese ermöglichen eine optimale Auffindbarkeit Ihres Videos im Netz.
  • Prüfen Sie Performance/ Geschwindigkeit der eingesetzten Videotechnik, denn für die interaktive Nutzung von Videos, die dem Nutzer und potenziellen Kunden Spaß machen soll, muss es schnell gehen.


Werfen Sie mit Oliver Liesaus einen Blick in die Geheimnisse von Online-Videos – im folgenden Video zieht Liesaus sein persönliches Konferenzfazit und gibt einen persönlichen Ausblick auf die kommenden Trends: